Olympische Ringe

Skulptur vor dem IOC-Hauptquartier in Lausanne Rekorde bei Olympischen Winterspielen



Der norwegische Biathlet Ole Einar Bjørndalen ist der bislang erfolgreichste Winterolympionike aller seit 1924 ausgetragenen insgesamt 23 Olympischen Winterspiele. Seine 13 Medaillen gewann er bei fünf Olympischen Winterspielen.

Erfolgreichste deutsche Winterolympionikin ist die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein. Sie nahm bisher an sieben Olympischen Winterspielen teil und gewann 9 Medaillen, darunter 5 Goldmedaillen.

Den Rekord der meisten Goldmedaillen während einer einzigen Veranstaltung hält der US-Amerikaner Eric Heiden, der bei den Spielen 1980 in Lake Placid alle möglichen fünf Goldmedaillen im Eisschnelllauf gewann. Mit je vier Goldmedaillen folgen die sowjetische Eisschnellläuferin Lidija Skoblikowa (Innsbruck 1964) und der Norweger Ole Einar Bjørndalen, der 2002 in Salt Lake City im Biathlon erfolgreich war.

 

Erfolgreichste Teilnehmer
Sportler mit den meisten Medaillen in einer Disziplin
Ewiger Medaillenspiegel
Wintersportwettbewerbe 1908 und 1920
Platzierungen deutscher Mannschaften bei den Olympischen Winterspielen
Claudia Pechstein Weltcup Hamar, 2008
Claudia Pechstein beim Weltcup in Hamar, 2008 - Foto: Bjarte Hetland



 
Die erfolgreichsten Teilnehmer aller Zeiten
mit mindestens 4 Goldmedaillen
Rang Name / Land von bis Disziplin Gold Silber Bronze Gesamt
1 Marit Bjørgen NOR 2006 2018 Langlauf 8 4 3 15
2 Ole Einar Bjørndalen NOR 1998 2014 Biathlon 8 4 1 13
3 Bjørn Dæhlie NOR 1992 1998 Langlauf 8 4 - 12
4 Ljubow Jegorowa RUS 1992 1994 Langlauf 6 3 - 9
5 Hyun-Soo Ahn
jetzt: Wiktor Ahn

KOR
RUS
2006
2014
2006
2014
Short Track 3
3
- 1
1
8
6 Lidija Skoblikowa URS 1960 1964 Eisschnelllauf 6 - - 6
7 Ireen Wüst NED 2006 2018 Eisschnelllauf 5 5 1 11
8 Claudia Pechstein GER 1992 2006 Eisschnelllauf 5 2 2 9
9 Martin Fourcade FRA 2010 2018 Biathlon 5 2 - 7
10 Larissa Lasutina RUS 1992 1998 Langlauf 5 1 1 7
  Clas Thunberg FIN 1924 1928 Eisschnelllauf 5 1 1 7
12 Thomas Alsgaard NOR 1994 2002 Langlauf 5 1 - 6
13 Bonnie Blair USA 1988 1994 Eisschnelllauf 5 - 1 6
14 Eric Heiden USA 1980 1980 Eisschnelllauf 5 - - 5
15 Raissa Smetanina URS 1976 1992 Langlauf 4 5 1 10
16 Sixten Jernberg SWE 1956 1964 Langlauf 4 3 2 9
17 Ricco Groß GER 1992 2006 Biathlon 4 3 1 8
  Emil Hegle Svendsen NOR 2010 2018 Biathlon 4 3 1 8
19 Sven Kramer NED 2006 2018 Eisschnelllauf 4 2 3 9
20 Kjetil André Aamodt NOR 1992 2006 Ski Alpin 4 2 2 8
  Sven Fischer GER 1994 2006 Biathlon 4 2 2 8
  Galina Kulakowa URS 1968 1980 Langlauf 4 2 2 8
23 Ivar Ballangrud NOR 1928 1936 Eisschnelllauf 4 2 1 7
24 Janica Kostelić CRO 2002 2006 Ski Alpin 4 2 - 6
  Kevin Kuske GER 2002 2018 Bob 4 2 - 6
26 Darja Domratschewa BLR 2010 2018 Biathlon 4 1 1 6
  Gunde Svan SWE 1984 1988 Langlauf 4 1 1 6
  Meng Wang CHN 2006 2010 Short Track 4 1 1 6
29 Jewgeni Grischin URS 1956 1964 Eisschnelllauf 4 1 - 5
  Jayna Hefford CAN 1998 2014 Eishockey 4 1 - 5
  Johann Olav Koss NOR 1992 1994 Eisschnelllauf 4 1 - 5
  André Lange GER 2002 2010 Bob 4 1 - 5
  Matti Nykänen FIN 1984 1988 Skispringen 4 1 - 5
  Nikolai Simjatow URS 1980 1984 Langlauf 4 1 - 5
  Alexander Tichonow URS 1968 1980 Biathlon 4 1 - 5
  Hayley Wickenheiser CAN 1998 2014 Eishockey 4 1 - 5
37 Lee-Kyung Chun KOR 1994 1998 Short Track 4 - 1 5
  Natalie Geisenberger GER 2010 2018 Rennrodeln 4 - 1 5
39 Simon Ammann SUI 2002 2010 Skispringen 4 - - 4
  Tobias Arlt GER 2014 2018 Rennrodeln 4 - - 4
  Dario Cologna SUI 2010 2018 Langlauf 4 - - 4
  Thomas Wassberg SWE 1980 1988 Langlauf 4 - - 4
  Tobias Wendl GER 2014 2018 Rennrodeln 4 - - 4
Alle weiteren deutschen Olympioniken mit mindestens drei Goldmedaillen
44 Karin Kania-Enke GDR 1980 1988 Eisschnelllauf 3 4 1 8
  Gunda Niemann-Stirnemann GER 1992 1998 Eisschnelllauf 3 4 1 8
46 Kati Wilhelm GER 2002 2010 Biathlon 3 3 1 7
.. Georg Hackl GER 1988 2002 Rennrodeln 3 2 - 5
.. Eric Frenzel GER 2010 2018 Nord. Kombination 3 1 2 6
.. Bernhard Germeshausen GDR 1976 1980 Bob 3 1 - 4
.. Maria Höfl-Riesch GER 2010 2014 Ski Alpin 3 1 - 4
.. Mark Kirchner GER 1992 1994 Biathlon 3 1 - 4
.. Jens Weissflog GER 1984 1994 Skispringen 3 1 - 4
.. Anni Friesinger-Postma GER 1998 2010 Eisschnelllauf 3 - 2 5
.. Katja Seizinger GER 1992 1998 Ski Alpin 3 - 2 5
.. Meinhard Nehmer GDR 1976 1980 Bob 3 - 1 4
.. Michael Greis GER 2006 2006 Biathlon 3 - - 3
.. Felix Loch GER 2010 2014 Rennrodeln 3 - - 3
.. Ulrich Wehling GDR 1972 1980 Nord. Kombination 3 - - 3
Pfeil nach oben

 

 
Sportler mit den meisten Medaillen in einer Disziplin
Platz Name / Land Sportart Disziplin von bis Gold Silber Bronze Gesamt
1 Armin Zöggeler ITA Rennrodeln Einzel 1994 2014 2 1 3 6
2 Ricco Groß GER Biathlon Staffel 1992 2006 4 1 - 5
Jayna Hefford CAN Eishockey Mannschaft 1998 2014 4 1 - 5
Hayley Wickenheiser CAN Eishockey Mannschaft 1998 2014 4 1 - 5
5 Georg Hackl GER Rennrodeln Einzel 1988 2002 3 2 - 5
6 Claudia Pechstein GER Eisschnelllauf 5.000 m 1992 2006 3 1 1 5

Pfeil nach oben

 

 
Ewiger Medaillenspiegel der Olympischen Winterspiele
1924 - 2018 (ohne Wintersportwettbewerbe 1908 und 1920 - siehe Pfeil nach unten)

Die dopingbedingte Aberkennung von Medaillen russischer Athleten (Sotschi) und deren
Neuvergabe sind wegen zum Teil noch offener Verfahren noch nicht eingearbeitet.
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutschland 1 150 145 113 408
2 Russland 2 138 109 111 358
3 Norwegen 132 125 111 368
4 USA 105 110 89 304
5 Kanada 73 63 63 199
6 Österreich 64 81 87 232
7 Schweden 57 46 55 158
8   Schweiz 55 46 52 153
9 Niederlande 45 44 41 130
10 Finnland 43 63 61 167
11 Italien 40 36 48 124
12 Frankreich 36 35 53 124
13 Südkorea 31 25 14 70
14 Japan 14 22 22 58
15 China 13 28 21 62
16 Tschechien 3 11 19 26 56
17 Großbritannien 11 4 16 31
18 Weißrussland 8 5 5 18
19 Polen 7 7 8 22
20 Australien 5 5 5 15
21 Kroatien 4 6 1 11
22 Estland 4 2 1 7
23 Slowakei 3 4 1 8
24 Ukraine 3 1 4 8
25 Slowenien 2 5 10 17
26 Liechtenstein 2 2 6 10
27 Kasachstan 1 3 4 8
28 Ungarn 1 2 4 7
29 Belgien 1 2 3 6
  Bulgarien 1 2 3 6
31 Spanien 1 - 3 4
32 Usbekistan 1 - - 1
33 Lettland - 4 4 8
34 Serbien 4 - 3 1 4
35 Luxemburg - 2 - 2
36 Neuseeland - 1 2 3
37 Nordkorea - 1 1 2
38 Dänemark - 1 - 1
39 Rumänien - - 1 1
Pfeil nach oben

1 Die Medaillen Deutschlands errangen folgende Mannschaften:

Kürzel Mannschaft Gold Silber Bronze Gesamt
GER GER / Deutsches Reich (1928-1936) 3 3 3 9
GER (West-) Deutschland (1952) 3 2 2 7
EUA Gesamtdeutsche Mannschaft (1956-1964) 8 6 5 19
FRG BR Deutschland (1968-1988) 11 15 13 39
GDR DDR (1968-1988) 39 36 35 110
GER Deutschland (seit 1992) 86 83 55 224

2 Die Medaillen Russlands errangen folgende Mannschaften:

Kürzel Mannschaft Gold Silber Bronze Gesamt
RUS URS UdSSR (1956-1988) 78 57 59 194
EUN Vereintes Team (1992) 9 6 8 23
OAR Olympische Athleten aus Russland (2018) 2 6 9 17
RUS Russland (seit 1994, ohne 2018) 49 40 35 124

3 Die Medaillen Tschechiens errangen folgende Mannschaften:

Kürzel Mannschaft Gold Silber Bronze Gesamt
CZE TCH Tschechoslowakei (1928-1992) 2 8 15 25
CZE Tschechien (seit 1994) 9 11 11 31

4 Die Medaillen Serbiens errangen folgende Mannschaften:

Kürzel Mannschaft Gold Silber Bronze Gesamt
SRB YUG Jugoslawien (1924-1992) - 3 1 4
YUG BR Jugoslawien (1998-2002) - - - -
SCG Serbien und Montenegro (2006) - - - -
SRB Serbien (seit 2010) - - - -

 

Olympische Winterspiele werden seit 1924 ausgetragen. Zuvor gab es Wintersportwettbewerbe als Teil der Olympischen Sommerspiele 1908 (4 Entscheidungen im Eiskunstlauf) und 1920 (3 Entscheidungen im Eiskunstlauf und 1 Entscheidung im Eishockey). Die insoweit gewonnenen Medaillen werden üblicherweise in die Medaillenspiegel der Olympischen Sommerspiele einbezogen. Hier die Medaillenvergabe der Wettbewerbe:

Medaillenvergabe der Olympischen Wintersportwettbewerbe
1908 und 1920
Land Gold Silber Bronze Gesamt
Schweden 3 2 1 6
Großbritannien 1 2 4 7
Deutschland 1 1 - 2
Finnland 1 - - 1
Kanada 1 - - 1
Russland 1 - - 1
Norwegen - 2 1 3
USA - 1 1 2
Tschechoslowakei - - 1 1
Pfeil nach oben

 

 
Platzierungen deutscher Mannschaften
bei den Olympischen Winterspielen
Jahr Spiele Code Platz Gold Silber Bronze Gesamt
2018 Pyeongchang GER 2 14 10 7 31
2014 Sotschi GER 6 8 6 5 19
2010 Vancouver GER 2 10 13 7 30
2006 Turin GER 1 11 12 6 29
2002 Salt Lake City GER 2 12 16 8 36
1998 Nagano GER 1 12 9 8 29
1994 Lillehammer GER 3 9 7 8 24
1992 Albertville GER 1 10 10 6 26
1988 Calgary FRG 8 2 4 2 8
GDR 2 9 10 6 25
1984 Sarajevo FRG 8 2 1 1 4
GDR 1 9 9 6 24
1980 Lake Placid FRG 12 - 2 3 5
GDR 2 9 7 7 23
1976 Innsbruck FRG 5 2 5 3 10
GDR 2 7 5 7 19
1972 Sapporo FRG 6 3 1 1 5
GDR 2 4 3 7 14
1968 Grenoble FRG 8 2 2 3 7
GDR 10 1 2 2 5
1964 Innsbruck EUA 6 3 3 3 9
1960 Squaw Valley EUA 2 4 3 1 8
1956 Cortina d’Ampezzo EUA 9 1 - 1 2
1952 Oslo GER 4 3 2 2 7
1948 St. Moritz Keine Teilnahme
1936 Garmisch-Partenkirchen GER 2 3 3 - 6
1932 Lake Placid GER 9 - - 2 2
1928 St. Moritz GER 8 - - 1 1
1924 Chamonix Keine Teilnahme
Gesamt 1 150 145 113 408
Pfeil nach oben