Biathlon

Logo IBU Biathlon - Weltcup


Weltcupsieger Männer Gesamtweltcup Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Mixed-
Staffel
Nationenwertung Hinweis
Frauen Gesamtweltcup Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Nationenwertung einblenden


Weltcupergebnisse der Saison 2016/2017


Gesamtweltcup
Endstand am 19.03.2017 nach allen 26 Rennen
Männer Frauen
Rang Name Land Punkte Siege Rang Name Land Punkte Siege
1 Martin Fourcade FRA 1322 14 1 Laura Dahlmeier GER 1211 10
2 Anton Schipulin RUS 918 2 2 Gabriela Koukalová CZE 1089 5
3 Johannes Thingnes Bø NOR 812 2 3 Kaisa Mäkäräinen FIN 971 2
4 Arnd Peiffer GER 746 1 4 Marie Dorin Habert FRA 856 2
5 Simon Schempp GER 741 2 5 Dorothea Wierer ITA 719  
6 Julian Eberhard AUT 732 2 6 Justine Braisaz FRA 706  
7 Emil Hegle Svendsen NOR 667   7 Anaïs Chevalier FRA 669 1
8 Lowell Bailey USA 641 1 8 Julija Dschyma UKR 632  
9 Ole Einar Bjørndalen NOR 631   9 Franziska Hildebrand GER 621  
10 Erik Lesser GER 621   10 Susan Dunklee USA 596  
Weitere Sieger außerhalb der TOP 10
11 Benedikt Doll GER 608 1 11 Tiril Eckhoff NOR 566 2
24 Anton Babikow RUS 399 1 16 Tatjana Akimowa RUS 479 1
  26 Mari Laukkanen FIN 360 2
  44 Nadine Horchler GER 162 1


Einzelweltcup
Endstand am 16.02.2017 nach allen 3 Rennen
Männer Frauen
Rang Name Land Punkte Siege Rang Name Land Punkte Siege
1 Martin Fourcade FRA 162 1 1 Laura Dahlmeier GER 180 3
2 Anton Schipulin RUS 126 1 2 Vanessa Hinz GER 103  
3 Lowell Bailey USA 117 1 3 Alexia Runggaldier ITA 96  
4 Johannes Thingnes Bø NOR 115   4 Gabriela Koukalová CZE 95  
5 Lars Helge Birkeland NOR 103   5 Olena Pidhruschna UKR 83  
6 Krassimir Anew BUL 99   6 Maren Hammerschmidt GER 76  
7 Serhij Semenow UKR 88   7 Olga Podtschufarowa RUS 76  
8 Benjamin Weger SUI 84   8 Julija Dschyma UKR 74  
9 Ole Einar Bjørndalen NOR 83   9 Mari Laukkanen FIN 73  
10 Ondřej Moravec CZE 78   10 Eva Puskarčíková CZE 72  


Sprintweltcup
Endstand am 17.03.2017 nach allen 9 Rennen
Männer Frauen
Rang Name Land Punkte Siege Rang Name Land Punkte Siege
1 Martin Fourcade FRA 484 5 1 Gabriela Koukalová CZE 377 2
2 Julian Eberhard AUT 345 2 2 Laura Dahlmeier GER 372 2
3 Emil Hegle Svendsen NOR 276   3 Kaisa Mäkäräinen FIN 337 1
4 Arnd Peiffer GER 275   4 Marie Dorin Habert FRA 297 1
5 Johannes Thingnes Bø NOR 269 1 5 Justine Braisaz FRA 281  
6 Anton Schipulin RUS 248   6 Tiril Eckhoff NOR 277 1
7 Benedikt Doll GER 222 1 7 Anaïs Chevalier FRA 260  
8 Ole Einar Bjørndalen NOR 218   8 Dorothea Wierer ITA 246  
9 Lowell Bailey USA 217   9 Franziska Hildebrand GER 241  
10 Dominik Landertinger AUT 210   10 Susan Dunklee USA 228  
Weitere Siegerinnen außerhalb der TOP 10
15 Tatjana Akimowa RUS 169 1
30 Mari Laukkanen FIN 99 1


Verfolgungsweltcup
Endstand am 18.03.2017 nach allen 9 Rennen
Männer Frauen
Rang Name Land Punkte Siege Rang Name Land Punkte Siege
1 Martin Fourcade FRA 502 6 1 Laura Dahlmeier GER 405 4
2 Anton Schipulin RUS 392 1 2 Gabriela Koukalová CZE 384 1
3 Arnd Peiffer GER 298 1 3 Kaisa Mäkäräinen FIN 368 1
4 Johannes Thingnes Bø NOR 278   4 Marie Dorin Habert FRA 346 1
5 Emil Hegle Svendsen NOR 249   5 Dorothea Wierer ITA 286  
6 Simon Schempp GER 233   6 Justine Braisaz FRA 250  
7 Julian Eberhard AUT 232   7 Marte Olsbu NOR 236  
8 Simon Eder AUT 215   8 Anaïs Chevalier FRA 226 1
9 Dominik Windisch ITA 200   9 Julija Dschyma UKR 215  
10 Erik Lesser GER 199   10 Franziska Hildebrand GER 210  
Weitere Sieger außerhalb der TOP 10
22 Anton Babikow RUS 157 1   27 Mari Laukkanen FIN 124 1


Massenstartweltcup
Endstand am 19.03.2017 nach allen 5 Rennen
Männer Frauen
Rang Name Land Punkte Siege Rang Name Land Punkte Siege
1 Martin Fourcade FRA 248 2 1 Gabriela Koukalová CZE 265 2
2 Simon Schempp GER 231 2 2 Laura Dahlmeier GER 254 1
3 Anton Schipulin RUS 177   3 Kaisa Mäkäräinen FIN 207  
4 Jean-Guillaume Béatrix FRA 168   4 Julija Dschyma UKR 162  
5 Erik Lesser GER 165   5 Dorothea Wierer ITA 156  
6 Johannes Thingnes Bø NOR 150 1 6 Marie Dorin Habert FRA 147  
7 Ole Einar Bjørndalen NOR 147   7 Selina Gasparin SUI 139  
8 Arnd Peiffer GER 141   8 Vanessa Hinz GER 132  
9 Anton Babikow RUS 140   9 Franziska Hildebrand GER 126  
10 Benedikt Doll GER 134   10 Eva Puskarčíková CZE 124  
Weitere Siegerinnen außerhalb der TOP 10
12 Tiril Eckhoff NOR 119 1
27 Nadine Horchler GER 60 1


Staffelweltcup
Endstand am 05.03.2017 nach allen 5 Rennen
Männer Frauen
Rang Land Punkte Siege Rang Land Punkte Siege
1 Russland 259 1 1 Deutschland 300 5
2 Frankreich 242 2 2 Frankreich 248  
3 Deutschland 237 1 3 Ukraine 224  
4 Norwegen 228 1 4 Norwegen 202  
5 Österreich 216   5 Tschechien 197  
6 Ukraine 207   6 Italien 197  
7 Tschechien 173   7 Schweden 187  
8 Italien 167   8 Weißrussland 167  
9 Kanada 150   9 Russland 166  
10 Schweiz 146   10 Polen 154  


Mixedweltcup
Endstand am 12.03.2017 nach allen 5 Rennen
Rang Land Punkte Siege
1 Deutschland 264 1
2 Frankreich 257 2
3 Österreich 201 1
4 Norwegen 195 1
5 Russland 195  
6 Ukraine 187  
7 Italien 185  
8 Schweden 184  
9 Tschechien 175  
10 USA 169  


Nationenwertung
Endstand am 17.03.2017 nach allen 22 für die Nationenwertung zählenden Rennen
Männer Frauen
Rang Land Punkte Siege Rang Land Punkte Siege
1 Deutschland 7448 2,5 1 Deutschland 7951 10,5
2 Frankreich 7416 9 2 Frankreich 7646 2
3 Russland 7192 2 3 Ukraine 6605  
4 Norwegen 7181 2,5 4 Tschechien 6547 2
5 Österreich 6926 2,5 5 Italien 6481  
6 Ukraine 6270   6 Norwegen 6265 1,5
7 Tschechien 6223   7 Russland 6139 1
8 Italien 5556   8 Schweden 6034  
9 Schweiz 5395   9 Weißrussland 5683  
10 USA 5290 1 10 Kasachstan 5193  
Weitere siegreiche Nationen außerhalb der TOP 10
13 Österreich 4954 0,5
15 Finnland 4619 2
Die Ergebnisse der Mixed-Staffeln fließen in die Nationenwertung ein und werden mit jeweils der Hälfte der Punkte den Männern und Frauen zugerechnet.
Ein Sieg wird in der obigen Übersicht mit jeweils 0,5 bei Männern und Frauen dargestellt.



Weltcupsiege - Bestenliste
Die 15 jeweils Erfolgreichsten
Stand: 19.03.2017
Männer Frauen
Rang Name Land Siege Rang Name Land Siege
1 Ole Einar Bjørndalen NOR 94 1 Magdalena Forsberg SWE 42
2 Martin Fourcade FRA 61 2 Magdalena Neuner GER 34
3 Raphaël Poirée FRA 44 3 Uschi Disl GER 30
4 Emil Hegle Svendsen NOR 37 4 Tora Berger NOR 28
5 Sven Fischer GER 33 5 Darja Domratschewa BLR 25
6 Frank Ullrich GDR 16 6 Andrea Henkel GER 22
7 Frode Andresen NOR 15   Liv Grete Poirée NOR 22
  Wladimir Dratschow BLR 15 8 Kaisa Mäkäräinen FIN 21
9 Johannes Thingnes Bø NOR 12   Olena Subrylowa BLR 21
  Eirik Kvalfoss NOR 12   Kati Wilhelm GER 21
  Simon Schempp GER 12 11 Sandrine Bailly FRA 20
12 Michael Greis GER 11 12 Laura Dahlmeier GER 17
  Frank Luck GER 11   Gabriela Koukalová CZE 17
14 Peter Angerer GER 10 14 Martina Beck GER 15
  Frank-Peter Roetsch GDR 10 15 Helena Ekholm SWE 13
    Olga Saizewa RUS 13
Neben den bisher 94 Weltcupsiegen im Biathlon gelang Ole Einar Bjørndalen im Skilanglauf ein weiterer Weltcupsieg (15-km-Freistilrennen). Er war also in zwei unterschiedlichen Sportarten erfolgreich. Er ist damit, gemessen an der Zahl der Weltcupsiege, der erfolgreichste Wintersportler aller Zeiten vor dem alpinen Skirennläufer Ingemar Stenmark aus Schweden (86 Weltcupsiege).